Titelbild

Alle Veranstaltungen auf einem Blick

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

Übersicht aller Veranstaltungen

Philosophische Geprächskreise

Ausgehend vom Philosophischen Sonntags-Café in Neumünster, das seit Herbst 2004 besteht, sind mittlerweile weitere philosophische Gesprächskreise entstanden in Kiel, Eutin, Reinbek, Itzehoe und auf Gut Wittmoldt (b. Plön)

Die Veranstaltungen bieten eine Einführung in die Philosophie und eine Beschäftigung mit dem eigenen Philosophieren in einem Kreis gleichgesinnter, interessierter Menschen. Dabei steht das Gespräch im Vordergrund und – in Anspielung auf Immanuel Kants aufklärerisches Anliegen - der „Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen.“ Die Kurse beginnen meist mit einem Blick auf aktuelle philosophische Themen und mit der Frage nach dem „Zeitgeist“. Im Kursverlauf werden aber auch immer wieder durch ausgewählte Texte oder Bildmaterialien die Bezüge zur Geistesgeschichte, zur Systematik des Faches mit seinen verschiedenen Disziplinen und zu einzelnen Denkerpersönlichkeiten hergestellt.

"Grundtexte der Philosophie - Lektürekurs" Förde Vhs Kiel

vierzehntägig

Ort

Förde-vhs   Raum B.016
Muhliusstraße 29-31
24103 Kiel
Telefon (0431) 901-5200

6 Termine: 14.09. / 28.09. / 26.10. / 02.11. /  16.11. / 30.11.2020

Montags 16:00 - 17:30 Uhr

Termine

14. September 2020 von 16:00 bis 17:30 Uhr

28. September 2020 von 16:00 bis 17:30 Uhr

26. Oktober 2020 von 16:00 bis 17:30 Uhr

02. November 2020 von 16:00 bis 17:30 Uhr

16. November 2020 von 16:00 bis 17:30 Uhr

30. November 2020 von 16:00 bis 17:30 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Kursnummer: F11303

Das in den letzten Jahren ständig gewachsene öffentliche Interesse an der Philosophie verdankt sich neuen Formen der Vermittlung ihrer Inhalte: der Idee des Philosophischen Cafés, dem Erscheinen philosophischer Bestseller, der Gründung von Philosophiemagazinen und der Präsenz in TV- und Rundfunksendungen. Trotzdem besteht die eigentliche Aneignung dessen, was in der Philosophie gedacht wird, primär in der Auseinandersetzung mit den tradierten Texten. Angefangen mit dem „Lehrgedicht“ des Parmenides bis in die Gegenwart werden wir uns mit zentralen Auszügen philosophischer Grundwerke beschäftigen. Dabei soll im Hintergrund immer auch die genuin philosophische Frage verfolgt werden, was es eigentlich heißt, einen Text zu „verstehen“ und ob es dafür eine Methode gibt?

Abendkurs Philosophie in Reinbek (auch für Neueinsteiger !)

Vom 'Streit der Fakultäten' in Krisenzeiten - Philosophie: Magd, Königin oder Expertin?

Ort

Volkshochschule Sachsenwald der Stadt Reinbek

Klosterbergenstraße 2a,

21465  R e i n b e k

Telefon: 040 72750580

Email: info@vhs-sachsenwald.de

 

 

 

7 Termine:

02.09. / 16.09. / 30.09. / 28.10. /

11.11. / 25.11. / 02.12.2020

Termine

02. September 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr

16. September 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr

30. September 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr

28. Oktober 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr

11. November 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr

25. November 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr

02. Dezember 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

„Die Regierung aber interessiert das am allermeisten, wodurch sie sich den stärksten und daurendsten Einfluß auf das Volk verschafft, und dergleichen sind die Gegenstände der oberen Fakultäten.“ - nämlich die Theologie, die Jurisprudenz und die Medizin.

Mit seinem von gelassener Ironie getragenen Altershumor nimmt Immanuel Kant in der letzten von ihm selbst veröffentlichten Schrift: „Der Streit der Fakultäten“ (1798) zur Bedeutung der Philosophie als der ‚unteren Fakultät‘ für die vom Regierungshandeln favorisierten ‚oberen Fakultäten‘  Stellung:

 „Auch kann man allenfalls der theologischen Fakultät den stolzen Anspruch, dass die Philosophie ihre Magd sei, einräumen (wobei doch noch immer die Frage bleibt: ob diese ihrer gnädigen Frau die Fackel vorträgt oder die Schleppe nachträgt)“ […]

Der Kurs möchte auf dem Hintergrund von Kants Schrift deren hohe Aktualität anhand geeigneter Beispiele aus der Corona-Debatte thematisieren und zeigen, warum und wie kritisches Philosophieren immer noch als wegweisende ‘Fackel’ dienen kann. Dabei soll auch nach dem heutigen Selbstverständnis der Philosophie als Magd, Königin oder Expertin gefragt werden.


Geeignet als Einführung in die Philosophie - Vorkenntnisse nicht erforderlich!

Dr. Roland Daube, seit 2019 Vorsitzender der Kieler Kant-Gesellschaft, ist seit  vielen Jahren Dozent für Philosophie in der Erwachsenenbildung und leitet mehrere philosophische Gesprächskreise.

Kantreflexionen - Themen, Texte, Wirkungen (Lektüre- und Gesprächsreihe)

Vom 'Streit der Fakultäten' in Krisenzeiten - Philosophie: Magd, Königin oder Expertin?

Ort

Hermann Ehlers Akademie

Niemannsweg 78

24105 Kiel

Telefon 0431 3892-0

info@hermann-ehlers.de

www.hermann-ehlers.de

Jeweils von 16.30 – 18.00 Uhr

Termine

10. November 2020 von 16:30 bis 18:00 Uhr

24. November 2020 von 16:30 bis 18:00 Uhr

08. Dezember 2020 von 16:30 bis 18:00 Uhr

Telefon: 0431 38920

Email: info@herman-ehlers.de

Online-Programm: https://www.hermann-ehlers.de/veranstaltungen.html

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

 „Die Regierung aber interessiert das am allermeisten, wodurch sie sich den stärksten und daurendsten Einfluß auf das Volk verschafft, und dergleichen sind die Gegenstände der oberen Fakultäten.“ - nämlich die Theologie, die Jurisprudenz und die Medizin.

Mit seinem von gelassener Ironie getragenen Altershumor nimmt Immanuel Kant in der letzten von ihm selbst veröffentlichten Schrift: „Der Streit der Fakultäten“ (1798) zur Bedeutung der Philosophie als der ‚unteren Fakultät‘ für die vom Regierungshandeln favorisierten ‚oberen Fakultäten‘  Stellung:

 „Auch kann man allenfalls der theologischen Fakultät den stolzen Anspruch, dass die Philosophie ihre Magd sei, einräumen (wobei doch noch immer die Frage bleibt: ob diese ihrer gnädigen Frau die Fackel vorträgt oder die Schleppe nachträgt)“ […]

Die KANTREFLEXIONEN, eine Gesprächsreihe im Bildungsangebot der Hermann Ehlers Akademie Kiel, greifen politisch und gesellschaftlich relevante Themen auf und versuchen, Wirkungsbezüge zu Denkpositionen Immanuel Kants aufzuzeigen und zu diskutieren. Dieser Kurs möchte anhand geeigneter Beispiele aus der Corona-Debatte thematisieren und zeigen, warum und wie kritisches Philosophieren immer noch als wegweisende ‘Fackel’ dienen kann. Dabei soll auch nach dem heutigen Selbstverständnis der Philosophie als Magd, Königin oder Expertin gefragt werden.

 

 

KULTURSALON in Hamburg

Zur semiotischen Erkenntnistheorie bei Charles Sanders Peirce - Ein Denker im Zeichen des Zeichens

Ort

Burg Henneberg (Alster-Schlösschen)

Marienhof 8, Hamburg

(Saseler Damm, Poppenbüttel)

 

Veranstalter: Freundeskreis Kultursalon - Josh Goldberg

Tel. 040-27805049  oder 0171-2170455

 

Rückfragen an den Dozenten: Telefon: 04322 752311 Mobil: 0173 2433058

 

Termine

24. August 2020 von 19:00 bis 21:00 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Von namhaften Philosophen des zwanzigsten Jahrhunderts (Russel, Popper, Apel et al.) wird Charles Sanders Peirce  (1839-1914) als  'der berühmteste amerikanische Philosoph' gesehen. Er hat sich mit Philosophie, Semiotik, Logik, Mathematik und vielen anderen Wissenschaften befasst und eigene, mittlerweile hochanerkannte eigene Beiträge geliefert.  Als Sohn des Harvard-Mathematikers Benjamin Peirce und Freund des Pragmatisten William James ist  Peirce zutiefst mit dem intellektuellen Kosmos seiner Zeit vertraut.

Seine zentrales philosophisches Interesse gilt dem Zugang zur Welt, philosophisch gesprochen: der 'Vermittlungsproblematik' zwischen Subjekt und Objekt. In diesem Sinne  widmet er sein Forscherleben der Frage nach der Grundstruktur menschlicher Erkenntnis und gründet als universelle Zeichentheorie die moderne Semiotik. In einem späten Manuskript zieht er dazu die Summe: 

„All thought is in signs“ bzw.  „Every reasoning consists in interpreting a sign.“

Unter dem Motto: 'Der Mensch ein Symbolwesen, die Welt ein Zeichenkosmos'  kommen im Vortrag die grundlegenden Ansätze seines Denkens allgemeinverständlich zur Darstellung.

Philosophische Dienstags-Gespräche in Itzehoe

Über Humanität: Welt- und Menschenbilder als Gründe kultureller Identität.

Jeweils Dienstag 18:30 - 20:45 Uhr

Ort

Volkshochschule Itzehoe e.V. Georg Löck Haus
Georg-Löck-Straße 1
25524 Itzehoe
Telefon: 04821 8040830

Termine

22. September 2020 von 18:30 bis 20:45 Uhr

27. Oktober 2020 von 18:30 bis 20:45 Uhr

01. Dezember 2020 von 18:30 bis 20:45 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Wir beschäftigen uns in den Dienstags-Gesprächen mit dem eigenen Philosophieren in einem Kreis gleichgesinnter, interessierter Menschen. Auch wenn wir dabei auf theoretische Positionen in Form geeigneter  Textpassagen zurückgreifen,  soll doch das Gespräch im Vordergrund stehen.

Die Veranstaltung bietet eine Einführung in Grundfragen der Ethik und Anthropologie. Wir werden uns dabei vergegenwärtigen, welche identitätsbildende Kraft von Welt- und Menschenbildern ausgeht. Hierzu wird die Betrachtung des komplexen Zusammenhangs von Geschichte – Gesellschaft – Geltung als Leitlinie fungieren in dessen Mittelpunkt der Begriff der Humanität steht.
Vor gut einem Jahr hat einer der prominentesten deutschen Philosophen, Volker Gerhardt, als Frucht der Arbeit seines akademischen Schaffens das Werk: „Humanität. Über den Geist der Menschheit“ vorgelegt. Nach eigenem Bekunden ist es der Versuch, „der Antwort auf die Frage nach der Natur des Menschen näherzukommen.“ Darin wird die durchaus „Befremden auslösende Formel von der Kultur als Form der Natur" verfolgt, die sich in der wissenschaftlichen Welt aber immer mehr bewährt.

Philosophische Morgenakademie in Kiel

Jeweils Mittwoch 10:30 - 12:00 Uhr

Ort

Förde vhs, Raum  B.016
Muhliusstraße 29-31
24103 Kiel
Tel. 0431 901-5200

6Termine:  23.09. / 21.10. / 04.11. / 18.11. / 02.12. / 16.12.2020

Diese Veranstaltung möchte zunächst die Aktualität der Philosophie betrachten und dann besonders auf die Themenvorschläge und -wünsche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingehen. Also, bringen Sie gerne auch Ihre ganz speziellen Fragen mit!

Termine

23. September 2020 von 10:30 bis 12:00 Uhr

21. Oktober 2020 von 10:30 bis 12:00 Uhr

04. November 2020 von 10:30 bis 12:00 Uhr

18. November 2020 von 10:30 bis 12:00 Uhr

02. Dezember 2020 von 10:30 bis 12:00 Uhr

16. Dezember 2020 von 10:30 bis 12:00 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Kursnummer: F11300  

Die philosophische Morgenakademie bietet eine Einführung in die Philosophie und eine Beschäftigung mit dem eigenen Philosophieren in einem Kreis gleichgesinnter, interessierter Menschen. In Anspielung auf Kants aufklärerisches Anliegen zum "Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen", hat ein Philosoph unserer Zeit das Philosophieren dem Lesen, Schreiben und Rechnen als "vierte elementare Kulturtechnik" an die Seite gestellt. Fast jeder kann Philosophieren lernen! Kommen Sie und probieren Sie es aus!
 

Philosophisches Samstagscafé in Eutin

Vom 'Streit der Fakultäten' in Krisenzeiten - Die Philosophie: Magd, Königin oder Expertin?

Jeweils Samstag, 15:00 - 17:15 Uhr

Ort

VHS Eutin,  Raum 01
Plöner Straße 19, 23701 Eutin
Tel. 04521 8498 -79 / -80

Termine

26. September 2020 von 15:00 bis 17:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Mit seinem von gelassener Ironie getragenen Altershumor nimmt Immanuel Kant in der letzten von ihm selbst veröffentlichten Schrift: „Der Streit der Fakultäten“ (1798) zur Bedeutung der Philosophie als der ‚unteren Fakultät‘ für die vom Regierungshandeln favorisierten ‚oberen Fakultäten‘, nämlich Theologie, Jurisprudenz und Medizin Stellung:

 „Auch kann man allenfalls der theologischen Fakultät den stolzen Anspruch, dass die Philosophie ihre Magd sei, einräumen (wobei doch noch immer die Frage bleibt: ob diese ihrer gnädigen Frau die Fackel vorträgt oder die Schleppe nachträgt)“ […]

Der Kurs möchte auf dem Hintergrund von Kants Schrift deren hohe Aktualität anhand geeigneter Beispiele aus der Corona-Debatte thematisieren und zeigen, warum und wie kritisches Philosophieren immer noch als wegweisende ‘Fackel’ dienen kann. Dabei soll auch nach dem heutigen Selbstverständnis der Philosophie als Magd, Königin oder Expertin gefragt werden.

Philosophisches Samstagscafé in Eutin

Berühmte Denkerinnen: „Emilie du Chatelet und die Deutsche Aufklärung“

Samstag 15:00 bis 17:15 Uhr

Ort

VHS Eutin,  Raum 01
Plöner Straße 19, 23701 Eutin
Tel. 04521 8498 -79 / -80

Termine

31. Oktober 2020 von 15:00 bis 17:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

2006 gründete die Philosophin Ruth Hagengruber (Uni Paderborn) den Lehr- und Forschungsbereich „History of Women Philosophers and Scientists“, und hat sich in diversen Veröffentlichungen auch mit der im 18. Jahrhundert berühmten Philosophin und Physikerin beschäftigt u.a. in dem Sammelband: „Emilie du Chatelet und die Deutsche Aufklärung“ (erschienen 2019). Ihr darin enthaltener Aufsatz beschäftigt sich mit der sogenannten ‚Eberhard-Kant-Kontroverse‘ und der Rolle, die Emilie Du Chatelet darin zukommt. So stellt Hagengruber die Kernfrage: „Kann Eberhard mit Du Châtelet beweisen, dass Kant nur ein weiterer „Wolffianer“ ist, oder müssen wir zur Einsicht gelangen, dass Du Châtelet den rationalistischen Deduktionismus ebenso sehr überschreitet, wie dies Kant für sich einfordert? Diese Fragen eröffnen ein großes neues Forschungsfeld zur deutschen Aufklärung.“

Frau Prof. Hagengruber  wird hierzu am 17.11.2020 in der Hermann Ehlers Akademie in Kiel einen Vortrag halten, so dass dieses Philosophische Samstagscafé auch als Einführung zum besseren Verständnis dieser zwar speziell anmutenden, aber  geistesgeschichtlich hochinteressanten Thematik dienen kann.

Philosophisches Samstagscafé in Eutin

Epochen der Philosophie: Moderne – die große Auflösung

Ort

VHS Eutin,  Raum 01
Plöner Straße 19, 23701 Eutin
Tel. 04521 8498 -79 / -80

Termine

28. November 2020 von 15:00 bis 17:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Kant gilt nach einschlägiger Meinung als  d e r  klassische Philosoph der Moderne. Herbert Schnädelbach erkennt in Kants kritischem Denken drei Wesensmerkmale der Moderne: „vollständige Reflexivität, Profanität und Pluralität“. Er sieht darin „eine ziemlich halsbrecherische Situation“, aufs deutlichste ablesbar an unseren heutigen gesellschaftlichen und interkulturellen Konflikten, bei denen es wesentlich um Auflösung oder Erhalt  unserer  Normen, Werte und Traditionen geht! Stimmt es, wenn Jürgen Habermas behauptete: „Die Moderne muss sich aus sich selbst heraus begründen.“  Und was heißt das genau?

Philosophisches Samstagscafé in Eutin

Denken und Dichtung: Hermann Hesses ‚Glasperlenspiel‘ in philosophischer Perspektive

Ort

VHS Eutin,  Raum 01
Plöner Straße 19, 23701 Eutin
Tel. 04521 8498 -79 / -80

Termine

16. Januar 2021 von 15:00 bis 17:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Das Grundthema von Neuzeit und Moderne - die Befreiung des Geistes vom autoritären Denken und die Suche nach Legitimierung dieser Freiheit - wird im ‚Glasperlenspiel‘, dem “Musikerziehungsromanoman“, für den Hesse 1946 den Literaturnobelpreis erhielt, in vielfältigster Weise reflektiert. Als Ergebnis der abendländischen Kultur entwickelt sich das ‚Glasperlenspiel‘ als die große, ergebnishafte Synthese aller kulturellen Bemühungen bzw. geistigen Inhalte; aber ob das ein gelungenes, humanes, gutes Ergebnis ist oder ein optimiertes der großen Allgemeingültigkeit kalter Idealität ist fraglich. Viele kritische Stimmen weisen heute hin auf die Gefahr einer durch die neuen technischen Möglichkeiten immer optimierter funktionierenden Gesellschaft, bei der aber das Individuum in seiner nicht funktionalisierbaren Besonderheit immer mehr auf der Strecke bleibt. Bleibende Aktualität erhält das Werk durch seine provozierende Kritik an unserem „feuilletonistischen Zeitalter“.    

Philosophisches Samstagscafé in Eutin

Grundprobleme der Philosophie: Das Leib-Seele-Problem

Ort

VHS Eutin,  Raum 01
Plöner Straße 19, 23701 Eutin
Tel. 04521 8498 -79 / -80

Termine

13. Februar 2021 von 15:00 bis 17:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Seit dem Schöpfungsbericht im Alten Testament, dem Mythos von der Erschaffung des Menschen durch Prometheus und Platons Seelenlehre ist unsere abendländische Kultur geprägt von der Vorstellung einer Doppelnatur des Menschen: als Naturwesen gehören wir dem mundus sensibilis an, der sinnlich wahrnehmbaren Welt,  als Kulturwesen dem mundus intelligibilis, der Welt des Geistes, des Verstandes und der Vernunft. Was folgt daraus für unser Menschenbild und müssen wir diesen Dualismus weiterhin vertreten?

Philosophisches Samstagscafé in Eutin

Grundbegriffe der Philosophie: Humanität

Samstags 15:00 bis 17:15 Uhr

Ort

VHS Eutin,  Raum 01
Plöner Straße 19, 23701 Eutin
Tel. 04521 8498 -79 / -80

Termine

13. März 2021 von 15:00 bis 17:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Die Frage nach dem Humanum, was den Menschen im Guten wie im Bösen zum Menschen macht und wie er eigentlich - seiner Natur nach? -  sein sollte, damit man von Humanität sprechen kann, beschäftigt die Philosophie seit ihrem Beginn.

Vor gut einem Jahr hat einer der prominentesten deutschen Philosophen, Volker Gerhardt, als Frucht der Arbeit seines akademischen Schaffens das Werk: „Humanität. Über den Geist der Menschheit“ vorgelegt. Nach eigenem Bekunden ist es der Versuch, „der Antwort auf die Frage nach der Natur des Menschen näherzukommen.“ Darin wird die durchaus ‚Befremden auslösende Formel von der Kultur als Form der Natur‘ verfolgt, die sich in der wissenschaftlichen Welt aber immer mehr bewährt.

Philosophisches Samstagscafé in Eutin

Philosophie im Überblick: Einführung in die Gegenwartsphilosophie

Samstags 15:00 bis 17:15 Uhr

Ort

VHS Eutin,  Raum 01
Plöner Straße 19, 23701 Eutin
Tel. 04521 8498 -79 / -80

Termine

24. April 2021 von 15:00 bis 17:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Es werden die hauptsächlichen Positionen der Gegenwartsphilosophie und der Hintergrund ihrer Entstehung dargestellt und diskutiert. Dazu gehören (allerdings eher als Stichworte zu verstehen!): Hermeneutik, Phänomenologie, Semiotik, Sprachphilosophie, Wissenschaftstheorie, Existenzialismus, Analytische Philosophie, Strukturalismus, Diskurstheorie, Postmoderne, Philosophie des Geistes, Feministische Philosophie, Bildphilosophie. 

Philosophisches Samstagscafé in Eutin

Philosophie heute: Personen - Themen - Trends

Samstags 15:00 - 17:15 Uhr

Ort

VHS Eutin,  Raum 01
Plöner Straße 19, 23701 Eutin
Tel. 04521 8498 -79 / -80

Termine

29. Mai 2021 von 15:00 bis 17:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Es wird eine aktuelle Übersicht von Personen, Themen und Trends gegenwärtigen Philosophierens vorgestellt. Dabei soll auch das Programm des XXV. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Philosophie zum Thema: „Das Wahre, Gute und Schöne“ Berücksichtigung finden, der vom 5. Bis 8. September 2021 in Erlangen stattfinden wird.

 

Philosophisches Sonntagscafé in Neumünster

Jeweils Sonntag 11:00 - 13:15 Uhr

Ort

VHS Neumünster, Kiek in!
Gartenstraße 32
24534 Neumünster
Tel.04321 707 69-0

Info

Die Themen an den jeweiligen Terminen sind bei der VHS bekannt und der Tagespresse zu entnehmen!

Achtung ! Wegen der Corona-Sicherheitserfordernisse wird eine schriftliche Anmeldung benötigt. Bitte beachten Sie die gesonderten Hinweise zu Vorträgen auf Seite 4 und die aktuellen Veranstaltungsinformationen unter der entsprechenden Kursnummer auf der Homepage der Volkshochschule (www.vhs-neumuenster.de)

Termine

27. September 2020 von 11:00 bis 13:15 Uhr

25. Oktober 2020 von 11:00 bis 13:15 Uhr

22. November 2020 von 11:00 bis 13:15 Uhr

13. Dezember 2020 von 11:00 bis 13:15 Uhr

... mehr Information

... weniger Information

Beschreibung

Die neue Lust an Philosophie in unserer Gesellschaft ist mittlerweile auch in den zahlreichen Philosophischen Cafés zu erleben, die seit dem Gründungsimpuls aus Paris im Jahre 1992 überall in der Welt entstanden sind. Philosophie für alle - so lautete das Motto - und seit dem Herbst 2004 liefert auch das Philosophische Sonntags-Café der Vhs-Neumünster seinen Teilnehmer/-innen regelmäßig Impulse und Aspekte zur Meinungsbildung und  zur Beschäftigung mit den eigenen Haltungen und Grundüberzeugungen zu diversen, meist aktuellen philosophischen Themen. Auch in diesem Semester sind wieder vier Zusammenkünfte vorgesehen, wobei die Zusammenkunft am 25.10. d.J. gleichzeitig das 100. Philosophische Sonntags-Café sein wird. Dieser Anlass  soll Gelegenheit bieten zu einem Rückblick auf 16 Jahre gemeinsamen Philosophierens.

Telefonische Anmeldung erforderlich (04321-707690). Der Eintritt wird bei der Veranstaltung vor Ort entrichtet.